Therapie bei neurologischen Erkrankungen

Therapie bei neurologischen Erkrankungen

Das Wiedererlernen natürlicher Bewegungsabläufe nach beispielsweise Cauda-Equina-Kompressionssyndrom, einem Bandscheibenvorfall, Lähmungen und Nervenverletzungen steht bei der neurophysiologischen Therapie wieder an erster Stelle.

Durch das Setzen von Reizen, das Auslösen von Reflexen und muskeltonussteigernden Übungen untersützt man den Patienten in der Rehabilitationsphase.

Bewegungstherapie

Bewegungstherapie

Diese findet Anwendung nach Operationen mit anschließender Schonzeit. Durch die aktive Bewegung fördert man den Muskelaufbau und mobilisiert die Gelenke. Das gleichmäßige Belasten aller vier Gliedmaßen wird wieder erlernt und man sensibilisiert die Motorik, das Gleichgewichtsgefühl und die Kondition. Dieses wird durch isometrische bzw. stabilisierende Übungen erreicht.

Manuelle Therapiemethoden

Manuelle Therapiemethoden

Durch passives Bewegen und die manuelle Therapie werden in erster Linie Schmerzen gelindert und die Gelenkbeweglichkeit erhalten, bzw wieder erlangt.
Zudem fördern diese Therapiemethoden die Produktion von Gelenkflüssigkeit und setzen so die Reibung innerhalb der Gelenke (z.B. bei Arthrose) herab.

Hundephysiotherapie

Hundephysiotherapie

In erster Linie dient die physiotherapeutische Behandlung der Schmerzlinderung und dem Erhalt bzw. der Wiederherstellung der natürlichen Gelenkbeweglichkeit. Auch bei neurologischen Erkrankungen erzielt man mit der Physiotherapie sehr gute Erfolge.
Die Therapie dient außerdem zur Beschleuinigung des Heilprozesses nach Operationen und trägt dazu bei den Hund wieder zu mobilisieren.

Anwendungsgebiete:

- Erkrankungen des Bewegungsapparates
(Patellaluxation, Arthrose, Arthritis, Hüftdysplasie, Ellbogengelenksdysplasie, Frakturen, Erkrankungen der Wirbelsäule, Muskelverspannungen, Sehnen- und Bänderverletzungen, Muskelathrophie)

- Erkrankungen des Lymphsystems
(Ödeme, Störungen der Wundheilung)

- neurologische Erkrankungen
(Bandscheibenvorfälle, Cauda-Equina-Kompressionssyndrom, Lähmungen)

- Behandlung vor und nach Operationen
(Frakturen, Narbenbehandlung)

- Atemwegserkrankungen
(Schleimlösung, Bronchitis)

- Wellness